CRM-Datenbank

Was ist eine CRM-Datenbank?

Eine CRM-Datenbank (Customer Relationship Management Datenbank) beinhaltet alle Kundeninformationen, die ein Unternehmen über sein CRM-Programm sammelt und analysiert. Damit ein CRM-System seinen vollen Nutzen ausspielen kann, müssen viele Daten über die Kunden gesammelt und gespeichert werden. Je mehr Kundendaten in der CRM-Datenbank gespeichert sind, desto besser können Kundenverhalten und Prozesse verstanden werden. Folgende Kundendaten werden in der CRM-Datenbank gespeichert:

  • Persönliche Daten (Kundenstammdaten), wie Name, Anschrift, Alter, Kontaktdaten etc.
  • Kaufhistorie: Die gesamte Einkaufshistorie jedes Kunden wird in der CRM-Datenbank abgespeichert, um daraus Kundenprofile zu erstellen.
  • Alle Interaktionen mit dem Kunden, wie bspw. Supportanfragen, Webseitenbesuche, Anrufe vom Servicemitarbeiter etc.
  • Werbeerlaubnis: Informationen zu Werbeerlaubnis und Einwilligungen auf verschiedenen Kanälen (Permissions).
  • Konatktinformationen nach Kanälen
  • Kennzahlen: Mittels Kundenanalyse oder Data Mining abgeleitete und berechnete Kennwerte.

Diese Daten sind die Grundlage für ein datengetriebenes Kampagnenmanagement und Marketing und für den Einsatz von KI im Marketing.

Ähnliche Einträge

Ihr Ansprechpartner: Laurenz Wuttke

Unternehmen sitzen auf einem ungenutzten Berg von Kundendaten. Wir von datasolut entwickeln künstliche Intelligenz, die Ihr Marketing optimiert. Damit Sie dem richtigen Kunden zur richtigen Zeit das richtige Angebot machen können.

Laurenz Wuttke
Laurenz Wuttke datasolut Gmbh
Ich freue mich, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Ihr Mehrwert:

Mit der Anmeldung stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

KI-im-CRM Kopie

Whitepaper:
Wie künstliche Intelligenz das CRM verändert!

Trage deine E-Mail-Adresse ein, um die KI-Fallstudien zu erhalten: